Haus am Müllestumpe – Bonn

Haus am Müllestumpe - Bonn
  • Umbau der ehemaligen Königin-Juliana-Schule für behinderte Kinder
  • Aufbau eines Begegnungsortes für Menschen mit und ohne Behinderung, Sicherstellung einer Infrastruktur, die Familien mit behinderten Kindern unterstützt
  • Treffpunkt, Gastronomie, Beherbergung, Angebote in den Bereichen Kunst und Kultur, Vermietung an Vereine
  • Öffnung des Projekts durch aktive Integration in die Stadtteile Rheindorf und Auerberg, Aufbau eines Ausflugsortes, Einbindung in Rad- und Fußwege
  • Träger- und Betreiberverein “Haus am Müllestumpe – miteinander leben und gestalten e.V.”, Erbbaurechtsvertrag mit der Stadt Bonn
  • Begleitung durch die LEG-AS bei der Umsetzung der Arbeitsmarktinstrumente und des Aufbaus von Gastronomie und Beherbergung

Förderempfehlung Beirat “Initiative ergreifen”: November 2004
Förderbewilligung: November 2005
Baubeginn: 2007
Eröffnung: April 2009

Projektkosten: 1,8 Mio. € (Investitionskosten Umbau, betrieblicher Anschub)
Förderung: 1.44 Mio. €
Eigenanteile: 360.000 € (Spenden, Sponsoring, Stiftungsbeiträge, bauliche Selbsthilfe)

Weitere Informationen
www.muellestumpe.de